previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Kyokushin Karate ist ein Vollkontakt Stil des japanischen Karates. Begründet im Jahre 1964 von Sosei Masutatsu Oyama.

1956 eröffnete Ōyama Masutatsu in einem kleinen Gebäude hinter der Rikkyō-Universität sein erstes offizielles Dōjō und nannte seinen Stil Kyokushin.

Das Training im Kyokushinkai besteht, wie bei den meisten anderen Karatestilen, aus Kihon (基本), Kata (形) und Kumite (組み手). Aber auch Atemtechniken, Bruchtests (jap.: Tameshiwari), sowie Abhärtungstechniken (芝木 Shibaki) sind Teil des Trainings. Konditionstraining und Kumite stellen jedoch oftmals einen großen Teil des Trainings dar.

Es wird im Vollkontakt gekämpft doch durch das harte Training wird der Körper für diese Herausforderung gestärkt. Der Kumite (jap. Kampf) speilt eine Zentrale rolle, dabei messen sich die Karateka gegenseitig und gehen an Ihre grenzen.